Ausstellung „Henri Matisse – Die Hand zum Singen bringen“ (29.10.2016-19.01.2017) im Picassomuseum Münster

© Succession H. Matisse/VG Bild-Kunst, Bonn 2016

Die Ausstellung „Henri Matisse – Die Hand zum Singen bringen“ zeigt die Grafiken im Dialog mit zeitgleich entstandenen Gemälden, Zeichnungen, Bronzeskulpturen, Kostümen und einem seltenen Scherenschnitt von Henri Matisse.

Mit über 120 Werken beleuchtet die Ausstellung im Picasso-Museum den Schaffensprozess des Künstlers, seine Arbeit mit den überwiegend weiblichen Modellen. Zeitlich spannt sie einen Bogen von seiner frühen „fauvistischen“ Phase in den Jahren 1905/07 bis zum Spätwerk der Jahre 1951/52.

Parallel zeigt das Picasso-Museum in der Ausstellung „Klingende Bilder – Picasso und die Musik“ Werke aus seinem eigenen Picasso-Bestand. Obwohl der Spanier sich selber stets als unmusikalisch bezeichnete, hat er kontinuierlich Musikinstrumente, Musiker und das Thema Tanz in seine Bilder aufgenommen.

www.picassomuseum.de

Aktuelle Ausgabe