punktum: Menschen mit Profil

Das Magazin punktum: Menschen mit Profil widmet sich den Schwerpunktthemen „Nachhaltiges und gesundes Leben“

Aktuelles

Festakt: 40 Jahre Kaktus e.V. in der Aula der Primus-Geistschule

Der Verein Kaktus e.V. feierte am 8.12.2018 in der Aula der Primus- und Geistschule in Münster sein 40-jähriges Bestehen.
Was wäre Kaktus e.V. ohne seinen Geschäftsführer und Vereinsgründer Molla Demirel, der zudem seinen 70. Geburstag feierte. Kaktus e.V. steht für zahlreiche Projekte im Sozial-, Medien- und Kulturbereich für Zusammenarbeit und Förderung von Menschen mit und ohne Migrationshintergrund.
Zahlreiche Gratulanten ehrten den Jubilar und sein Lebenswerk und damit auch den Verein. An die 120 Gäste Mitglieder und Unterstützer nahmen an dieser besonderen Feier teil. Voran die Bundestagsabgeordnete Maria Kleinschmeink (Grüne), die den Vereinszweck als friedlicher Verständigung hervorhob wie auch die Wertschätzung und den Respekt im Miteinander. Mehr als 150 Dichterlesungen und Ausstellungen seien in den vergangenen Jahres von Kaktus e.V. organisiert und von Radio Kaktus medial begleitet worden, erinnerte der Vorsitzende Dr. Michael Rainer.
Zeinhundert Prozent geht der Erlös der neuen CD Siir isyanda - Gedicht in Aufruhr mit Gedichten von Molla Demierel an die Kinder- und Jugendarbeit des Vereins. Nicht zuletzt wurde die Gründung eines Spielzeugmuseum bekannt gegeben, eine Herzensangelegenheit von Molla Demirel. Unter den Exponaten sind u.a. Schenkungen aus den Kindertagen unserer Bürgermeisterin Beate-Wendela Viljamson. Molla Demirel wies schlussendlich lobend darauf hin, dass der Verein Kaktus e.V. ohne sein Team, seine "Kakteen" nicht extistieren würde. Die Moderation des fast dreistündigen Festprogramms mit vielen musikalischen und tänzerischen Darbietungen meisterte Türkan Heinrich, die bereits seit 10 Jahren in der Geschäftsstelle des Vereins mitwirkt.

Die Küste gegen Plastik-App
Teile Herstellern mit, dass Du dir Verpackungen ohne Plastik wünschst!
Plastikmüll im Meer verursacht enorme Probleme. Ein großer Teil gelangt vom Land her über die Flüsse ins Meer.
• Verpackungen spielen dabei eine große Rolle.
• Es gibt zu viele Plastikverpackungen für Produkte des täglichen Bedarfs.
• Hersteller sagen oft: „Der Verbraucher will es so.“ Das sehen wir anders.
• Mit dieser App scannst du die Barcodes von Produkten, um dem Hersteller mitzuteilen, dass du dir dafür Verpackungen ohne Plastik wünschst.

Kunstausstellungen Atelier ART & Weise

Künstlerin mit Events

Malworkshops

Malen auf Juist und in Italien

Malen und Yoga

Kooperationen und Profile

Aktuelle Ausgabe